Erinnere dich

Wenn dir die Kälte
den Winter
lang werden lässt

dann lehne dich
ganz entspannt
an die Heizung
und reise in Gedanken
in die Vergangenheit

nimm dir aus der Erinnerung
ein wenig von der Freude
die du im letzten Frühling
beim Erwachen der Natur
empfunden hast.

© Engelbert Schinkel (*1959), einfühlsamer Seelenfärber

Werbeanzeigen

20 Gedanken zu “Erinnere dich

  1. Habe nämlich eben Jemandem Deine tollen Kunstwerke zeigen wollen und da sah ich, dass ich Dir nicht mehr folge. Auch dieses Bild ist wunderschön und mit der Glaskugel und mit den Schwänen… wow.
    Und Dein Gedicht von Schinkel… ja, das Erinnern an den letzten Frühling hilft, aber ist auch immer traurig, für mich zumindest…

    Liebe Grüsse und einen schönen Abend Dir
    Thomas

    Gefällt 1 Person

  2. Der Anfang und die Grenze von irgendetwas sind manchmal schwer zu erkennen. Und auch der Übergang. Wie bei den Jahreszeiten!
    Und rückblickend, hat man genauso angefangen; eben halt als Kind. (:
    Sei lieb gegrüßt 🍀
    Murat

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.