nicht witzig

… oder irgendwie doch !?
Die sozialen Netzwerke sind nicht kostenlos,
denn alle bezahlen mit ihren Daten.
Und… aus eigener Erfahrung weiß ich,
wer zu viel von sich preis gibt, macht sich angreifbar.

Das Internet ist das erste von Menschenhand erschaffene Ding,
das der Mensch nicht versteht.
Es ist das größte Experiment in Anarchie,
das es jemals gab.“
(Eric Schmidt, CEO von Google)

Werbeanzeigen

45 Gedanken zu “nicht witzig

  1. Liebe Hanne, was soll man sagen, es ist einfach so, Vorsicht ist wichtig aber man weiß nicht, wie man es macht, es sei, man macht gar nicht mit, aber das möchte ich auch nicht wegen meiner Freunde, der Blick in Richtung Wochenende ist für alle schön, finde ich, Klaus

    Gefällt 2 Personen

  2. Grüß dich
    Da möchte ich dem Herrn Schmidt widersprechen. Es ist mit Sicherheit nicht das erste vom Menschen geschaffene Ding, von dem der Mensch nichts versteht. Und der Mensch versteht das Internet, er hält es allerdings für einen Spielplatz und das ist es nicht. Es ist eine Welt in unserer Welt. Und genau so muss man es sehen und behandeln. Es ist keine Phantasie Welt. Sie ist genauso real wie die in der wir uns bewegen. Das verstehen die meisten aber nicht.
    Lg Robert 😀😀

    Gefällt 2 Personen

    • Grüß dich Robert
      Widerspruch angenommen und das Zitat des Herrn Schmidt stammt wohl noch aus den Anfängen im Web. Mir gefällt es aber trotzdem. 😀
      Hast im Grunde auch recht. Menschen verstehen das Internet und kommt meistens nur darauf an, was der Mensch damit und/oder daraus macht.
      Eine Welt in unserer Welt, die von jedem nach seinen eigenen Vorstellungen, gegebenen Umständen, Fantasien und oftmals auch Neigungen genutzt, leider zu oft auch benutzt wird.
      Wäre sie aber tatsächlich so real wie die Welt in der wir uns bewegen, uns mit echten Freunden treffen und wirklich unser Leben leben, dann wären die Verhaltensweisen, – muster vieler Nutzer, ohne die Möglichkeit der Immunität im Netz, ganz bestimmt völlig anders… so oder so.
      Das muss man nicht unbedingt verstehen, aber aus Erfahrung daraus lernen.
      LG zurück 🍀😉

      Gefällt mir

    • Sei froh und ich wünsche dir vom Herzen, dass es auch so bleibt! 💖
      Bin selbst schon seeehr viele Jahre im Netz bzw Netzwerken wie WP, in das alle aus dem früheren „Space“ bugsiert wurden, weil eben hier viel mehr Speicherplatz und auch Möglichkeiten zum bloggen.
      Da erlebt man so einiges Schönes, Lustiges und Gutes. Natürlich mitunter auch einige Spezies, denen man nicht wirklich begegnen will… Aber gibt ja für alles umd jeden auch noch die dicke Löschtaste.😉
      Liebe Grüße auch von mir nach Canada

      Gefällt mir

  3. Ohne Netz schafft man es heutzutage wohl nicht mehr in der wahren Welt zu überleben. Die Datensammler sind unterwegs z. B. auch beim Einkaufen. Wenn du mit der Karte bezahlst bist du dabei. Wenn du Gutscheine einlöst bist du dabei. Wenn du ein Paket bestellst bist du dabei. Du kannst nicht anonym sein oder bleiben.

    Liebe Grüße
    Harald

    Gefällt 1 Person

    • Denke schon, dass man auch heutzutage noch ganz gut ohne Netz überleben kann Harald. Nur eben anders, abseits des Fortschritts und irgendwie vielleicht auch nicht so abwechslungsreich inspiriert, motiviert und interessiert.
      Jeder der sich im Netz bewegt, egal ob am Handy oder am PC, muss sich im klaren sein, dass seine Daten irgendwie und irgendwo gesammelt und teils auch abgespeichert werden. Es wäre sehr naiv und töricht darauf zu vertrauen, dass es nicht so ist. Wichtig wäre dabei aber trotzdem, sich soweit zu schützen bzw schützen zu lassen, dass die Daten nicht missbraucht und wie im Datenschutz vorgegeben, auch wieder gelöscht werden denke ich.
      Liebe Grüße auch an dich und Danke

      Gefällt mir

  4. Ich hab mich aus den Sozialen Netzwerken auch total zurück gezogen. Blog ist das einzige. Ich hab zwar noch eine Facebookseite eingerichtet, aber die ist nur für Familie im Ausland, sonst mache ich nichts damit.
    Einen schönen Abend.

    Gefällt 1 Person

    • Ich weiß, denn hast es vor langer Zeit schon mal geschrieben.
      Jeder muss eigentlich selbst wissen und sich damit auseinandersetzen, was, wo, wie er überall im Netz was machen möchte. Nur nützt auch heulen und knirschen nichts, wenn dann doch mal etwas passiert, was absolut niemand braucht oder will im Netz.
      Dankeschön und wünsche dir/euch auch noch einen schönen erholsamen Abend ✨

      Gefällt 1 Person

  5. Moin Hanne.
    Ja. Es ist für mich ein Paradoxon, dass Menschen einerseits – und verständlicherweise – gegen die behördliche Vorratsdatenspeicherung sind und sofort jede Petition dagegen unterschreiben würden, anderseits aber dem privatwirtschaftlichen Facebook-Konzern Daten anvertrauen, die keine Behörde würde erheben wollen.
    Daten-Wissen ist Macht, nichts wissen macht aber auch nix 😉
    Grüße aus dem Grauen 😉

    Gefällt 1 Person

    • Moin Sven.
      Bin sehr froh darüber, dass nicht nur ich so denke, wie ja auch hier immer wieder zu lesen ist.
      Das Paradoxe unserer Zeit ist wirklich sehr paradox und so manches fällt entsprechend schwer zu verstehen.
      Deine diesbezüglich aktuellen Beiträge inspirierten mich zu diesen Artikel und Hadt ja recht.. Nichts wissen macht manchmal auch nix😀
      Liebe Grüße aus bissl weiß❄️ im Grauen zurück 😉

      Gefällt 1 Person

    • Endlich ist auch bei uns wieder Schnee❄️ angekommen lieber Klaus und überdeckt das grau in grau der letzten Tage.😀
      Richtig gemütlich machen wir es uns sowieso gelle und möglichst aus allem das Beste.

      Gefällt mir

  6. Aus den sozialen Netzwerken habe ich mich vollkommen zurückgezogen. Hat allerdings einige Mühe gekostet. Die haben versucht mich mit aller Macht zu halten. Das erging auch einer Freundin so.
    Durchsichtig waren wir doch schon immer, bei allem was wir tun.
    Die totale Überwachung läuft schon lange – nur wussten wir davon bisher nichts.
    Der beste Schutz ist m.E. sehr achtsam zu sein und nicht zu viel von sich preis zu geben.

    Viele Grüße aus einer noch Schnee losen Gegend. Lilo

    Gefällt 1 Person

    • Außer früher bei dem Anbieter Space und dann bei WP fürs bloggen, war ich noch nirgendwo und werde es garantiert auch nie sein. WhatsApp am Handy, inzwischen ja auch längst zu Facebook gehörend, ließ sich einfach nicht umgehen und ist auch okay so.
      Denke schon, dass auch Facebook viel Gutes hat, für vieles sehr nützlich ist. Aber gibt für mich auch zu viele triftige Gründe, auf Facebook, Twitter und Instagram sehr gerne zu verzichten.
      Viele Grüße auch an dich Lilo, aus endlich mal zumindest bissl „Winterwonderland❄️“ bei uns in Franken😀

      Gefällt 1 Person

      • Bei WhatsApp bin ich allerdings auch. Dem kann man sich, wenn man den Anschluss nicht verpassen will, auch kaum verschließen. *grins*
        Eine Bekannte von mir die ist überall vertreten und sie verzettelt sich immer mehr.
        Ich finde es einfach schrecklich. Ist schon wie eine Sucht bei ihr. Lieber nur eins und das dann richtig. 🙂
        Der Harz hat auch viel Schnee. Doch ich gehöre zum Harzer Vorland und hier regnet es.

        Gefällt 1 Person

      • Im Gegensatz zu den meisten Frauen telefoniere ich nicht gerne, wodurch natürlich auch der Kontakt mir wichtiger Menschen immer wieder etwas vernachlässigt wurde. Seit ich WhatsApp habe, hat auch das sich sehr verändert, weil die Kommunikation damit ja auch immer zeitnah und oftmals sehr lustig.😀
        Für mehr als das was ich habe und mache, wäre mir meine Zeit viel zu schade und vermisse auch absolut nichts davon.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.