ist das so ? ;-)

Viel Kälte ist unter den Menschen,
weil wir nicht wagen,
uns so herzlich zu geben, wie wir sind.
(Albert Schweizer)
Herzlichkeit
ist längst nicht mehr In,
wird oft falsch verstanden,
ergibt keinen Sinn.

Sachlich korrekt, möglichst ohne Gefühl,
ist was unsere Gesellschaft anscheinend nur will.
Bist du ein Herzmensch musst du deshalb wissen –
auch wenn du nur nett bist, oder herzlich und lieb
geht mancher auf Abstand, als wärst du ein Dieb.
Denn Herzlichkeit ist ja längst nicht mehr In,
wird zu oft falsch verstanden,
ergibt keinen Sinn.

Kinder
verfügen über zwei Superkräfte,
welche die meisten als Erwachsene verloren haben.
Die „bedingungslose Liebe“
und das völlige Fehlen
von Vorurteilen.

Werbeanzeigen

43 Gedanken zu “ist das so ? ;-)

  1. sehr schön beschrieben und mein Gedanke ist , kann man sich Herzlichkeit heute noch erlauben und wo ??? Im Berufsleben denke ich gibt es dies nicht mehr !!! Wir sind getrimmt über Leichen zu gehen wenn nötig und stehen voll im Erfolgsdruck egal was links und rechts passiert !!! Wer nicht funktioniert „fliegt“ egal wer und warum !!!!
    Viele haben dies mit in den privaten Bereich mitgenommen und verhalten sich heute genauso !!!! Der Erfolg steht über der Herzlichkeit , das ist meine Meinung !!!!

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön und hast ja leider wahrscheinlich so recht! Finds extrem schade und schlimm, dass inzwischen zu viel Negatives geschieht, was das herzliche oder einfach nur nette Miteinander fast unmöglich macht.
      Denke auch, dass dadurch auch im privaten Bereich Ängste vor zu viel Nähe und irgend welche zwischenmenschlichen Erwartungen dadurch entstehen, was eigentlich völlig absurd ist.
      Nicht nur der Erfolgszwang steht somit über der Herzlichkeit, sondern auch irgendwie entstandene verkorksten, verklemmte Ansichten darüber, denke ich.
      Aber was solls und zum Glück gibt es ja auch noch wirklich relativ unbefangen, wirklich herzliche Menschen, worüber ich sehr froh und dankbar bin.🙂

      Gefällt 2 Personen

    • Nach verborgener Herzlichkeit zu suchen um sie für sich zu finden ist eine Sache, die nur der Liebe zugedacht ist, denke ich.
      Bei mir geht es hier um den einfach nur herzlichen oder zumindest lieben Umgang miteinander. Unvoreingenommenes und freundschaftlich herzliches Miteinander, was zu oft auf Miss- sowie Unverständnis bis hin zum mauern stößt.

      Gefällt 2 Personen

      • Sicher hat Herzlichkeit mit Liebe zu tun aber nicht mit der Liebe. Mit der Liebe zum Leben, dem Menschen, den Tieren 7nd der Natur. Herzlich kann ich zu jedem Menschen sein. Zumindest aus meiner Sicht. Das sind die Menschen aber nicht zu den Menschen, weil jeder heute Angst hat, sich durch Gefühle verletzlich zu machen. Ist aber der völlig falsche Weg. Niemand kann sich selbst durch Herzlichkeit schaden. Aber zu viele nehmen das an.

        Gefällt 1 Person

      • So sehe und verstehe ich das auch… Eigentlich! Kann oder will jedoch einerseits nicht verstehen, weshalb ein unbefangener herzlicher Umgang miteinander inzwischen so vielen Menschen jeden Geschlechts so viel Angst macht. Andererseits macht es mir Angst wie zu oft Vertrauen und Herzlichkeit auch missbraucht wird. Also wer zu viel Gefühl bzw Herz zeigt macht sich nicht nur leicht verletzbar, was ich eigentlich schon immer wusste und auch erlebte, sondern passt auch nicht mehr in die heutige Gesellschaft. Arme Menschlein und ihre Entwicklung, was irgendwie zu deinen letzten interessanten Beiträgen passt, gelle.

        Gefällt 4 Personen

      • Menschen waren schon immer paranoid. Kommt noch aus der Urzeit. Da gab es kein Vertrauen. Miteinander aber Misstrauen. Je mehr die Welt zusammen gerückt ist, um so ängstlicher wurde die Menschheit. Neid, Eifersucht, Hass und Verblendung wurden an jeden heran getragen. Der Kampf um Ressourcen wurde für jeden offensichtlich. Da Paranoia u ter den Menschen schon immer verbreitet war, findet dieser nun jede Menge Nahrung. Jeder möchte schützen „was ihm gehört“. Da bleibt alles Positive mit der Zeit auf der Strecke. Und das wird in ein paar Jahren ganz andere Formen annehmen. Letztendlich sind wir für unser Wissen nicht weit genug entwickelt. Alles was man tut hat Konsequenzen und danach haben Menschen immer erst hinterher geschaut. Das wird sich rächen.

        Gefällt 1 Person

      • Sollte zumindest so sein denkt man, aber ist zum Glück vereinzelt dann auch so. Jedoch muss diese Herzlichkeit auch im Menschen vorhanden sein, um sich darauf besinnen zu können…

        Gefällt 1 Person

  2. Das ist leider so, liebe Hanne,
    Herzlichkeit wird -sehr oft auch absichtlich – falsch verstanden und als Naivität, als „Gutmenschtum“ oder auch als „Gefühlstuerei“ abgetan.
    Herzlichkeit wird durch die Realisten (das sind die erfolgreichen Egozentriker, die aber damit ganz viel Geld scheffeln) schamlos ausgenutzt. Weil die herzlichen Menschen dies aber nicht heraus schreien, hört sie auch keiner und es ändert sich nichts, schon gar nicht zum Guten.
    Liebe Freitagsgrüße
    moni

    Gefällt 2 Personen

    • Das ist wirklich sehr schade und erlebte auch schon aufs übelste, was du im ersten Satz hier schreibst. Am heftigsten ist es dann aber, wenn sich solche Menschen dann verächtlich über die Kälte anderer Menschen äußern, was ich auch schon mitbekam. Aber weg damit!
      Stimmt schon, dass Herzlichkeit zu oft schamlos ausgenutzt wird und aus vielerlei Gründen nicht mehr nach außen getragen wird.
      Somit wusste schon Albert Schweizer wie es kommen wird, denn war ja nicht schon immer so.
      Liebe Grüße auch an dich und viele herzliche Momente wünsche ich dir für heute! 💖

      Gefällt 1 Person

  3. Diesem Zitat stimme ich inhaltlich zu, bis auf die Tatsache, dass das Problem woanders verborgen liegt, als nur an der Feigheit vor unserer eigenen Herzlichkeit. Diese Herzlichkeit vermag jeder Menschen innehaben, doch um es wagen zu können, diese zuzulassen, muss er erst einmal wissen, was Herzlichkeit ist. Wo soll sich ein heranwachsender Mensch unserer Zeit denn Orientierung verschaffen, um etwas Namens Herzlichkeit erfahren und erkennen zu können?? Eine „Gesellschaft“, die seit Jahrhunderten in ein System hineingeboren wird, welches dazu erschaffen wurde, eben die größte Macht auf Erden – (die Liebe, die Familie, Zusammenhalt, Einheit) im Keim zu ersticken, um die Gesellschaftsstruktur so zu erhalten wie sie ist.

    Gefällt 2 Personen

    • Wow… So klare und wahre Worte verdienen großen Respekt, liebe Mathilda!👍👍💖
      Dem ist von meiner Seite aus eigentlich auch nichts mehr hinzuzufügen außer, dass es zum Glück nicht überall so ist, denke ich im Hinblick an auch viele wirklich herzliche Menschen in meinem Umfeld. 😉💞

      Gefällt 1 Person

  4. Wenn wir herzlich auf andere Menschen zugehen , dann kommt dies zurück . Wir müssen immer bei uns anfangen . Und sollte jemand uns nicht das gleiche entgegen bringen , dann hat dieser Mensch das größte Problem mit sich selbst .
    Liebe Grüße Mona

    Gefällt 1 Person

    • Das ist wirklich so, was ich ja auch immer wieder erlebe und mich darüber freue. Jedoch geht der Trend inzwischen im Allgemeinen Richtung Scheuklappen und nur noch auf sich bedacht, Ängste durch Herzlichkeit verletzt zu werden und deshalb besser Abstand, sowie bei manchen auch Missgunst und bissl Eifersucht? ¿… Wobei tatsächlich all dies im Grunde deren größtes Problem ist, aber trotzdem erschreckend und unverständlich diese Entwicklung für mich.
      Liebe Grüße auch an dich 🌻

      Gefällt 1 Person

      • Da geb ich dir recht , bei vielen ist es Angst . Und manchmal ist das einfach so , dass man sich darüber ärgert . Vielleicht ist es das Alter oder wir sind sozusagen „ weiser“ geworden und spüren das viel deutlicher als früher . Menschen die uns gut tun erkennen wir und das ist ein Glück 🍀
        Liebe Grüße Mona 😊

        Gefällt 1 Person

  5. Nach meiner Meinung ist das so, dass in der heutigen Zeit eine gewisse Kälte herrscht. Jeder stellt seine Ellenbogen raus und schaut, dass er möglichst schnell den Weg nach oben schafft. Der Andere interessiert dabei recht wenig. Auch im öfffentlichen Bereich ist das festzustellen. Da gibt es Leute die setzen sich z. B. im Zug auf einen Platz gegenüber ohne zu grüßen. Es gibt aber auch noch die anderen Menschen mit denen es oftmals gelingt ein freundliches Gespräch zu führen. So geht es auch und meiner Meinung nach auch besser. Der Lauf der Zeit lässt sich nicht mehr zurückdrehen und so wird es bei besagtem „Ellenbogen raus“ wohl bleiben und es wird sich vielleicht noch verschärfen. Profit ist alles und dem wird alles untergeordnet. Der Mensch bleibt dabei oft auf der Strecke. Leider.

    Liebe Grüße
    Harald

    Es freut mich, dass du zu den freundlichen Menschen gehörst und dass ich dich kennen lernen durfte.

    Gefällt 1 Person

    • Das ist ganz bestimmt nicht nur deine Meinung und leider ist es ja auch wirklich so. Geld regiert die Welt war bisher nur ein Spruch, der inzwischen längst Realität wurde und Sozialverhalten ist in einer Welt, in der fast jeder nur noch für sich selbst kämpft, zu oft auch um seine Existenz kämpfen muss, nicht mehr relevant.
      Keine Ahnung wo das noch hinführen wird, aber es macht bissl Angst.
      Zum Glück gibt es aber auch noch immer jede Menge Menschen, die sich nicht gedanken- und gefühllos in diese Entwicklung einreihen, sich auch ihre Herzlichkeit nicht verbieten oder gar zerstören lassen.
      Vom Herzen Danke für dieses sehr nette Kompliment, das ich auch genauso an dich geben kann.🙂
      Liebe Grüße auch an dich 🌻

      Liken

  6. … ich habe erstaunlich gute Erfahrungen gemacht, herzlich, ehrlich begeistert, offen hilfsbereit zu sein. Auch und gerade im Job. Es geht also noch – aber man muss auch mit den Zurückhaltenden, die das für unehrlich, anbiedernd oder zweckgerichtet halten, umgehen können, um es auf Dauer durchzuhalten. Ich fahre allerdings schon immer besser damit, mit Herzlichkeit, Begeisterung und etwas Humor an die Menschen heranzugehen. Überall, im Job, auf der Laufstrecke, im Hobby, sonst überall …

    Gefällt 1 Person

    • Größtenteils mache auch ich gute Erfahrungen mit herzlicher, offen und ehrlicher Art im Umgang mit Menschen jedes Alters und Geschlecht. Merke nur immer wieder, wie es immer mehr Leute auch mal falsch verstehen, oder auch auslegen. Denke mir dabei jedoch inzwischen, dass diese sich wahrscheinlich selbst nicht gut sind, verbissen in meist negative Gedanken. Deshalb wohl nicht verstehen oder akzeptieren können, dass es auch andere, positiv denkende und entsprechend auch handelnde, lebende Menschen gibt… Eigentlich bemitleidenswerte Geschöpfe.
      Ansonsten mache ich es ähnlich wie du und tut ja auch nicht nur der Seele gut…

      Gefällt 1 Person

      • Aufgrund meiner Art wurde mir bei meinem letzten Arbeitgeber auch gesagt, es sei schade, dass ich gehe – denn, Originalton: „Du kommst gut an bei unseren Kunden!“ Es kann dabei nicht an bedingungslos professionellem Auftreten liegen, denn Hosenanzug oder Kostümchen ist nicht mein Ding, und ich bin immer auch mit meinem Emotionen direkt im Spiel. Insofern …

        … und ganz klar: Menschen, die Herzliches, Emotionales, Freundliches stets auslegen müssen, sind wahrlich bemitleidenswert. Die meisten davon dürften schlicht unsicher sein, so unsicher und sich selbst auch missgünstig, dass sie immer glauben, dass Nettes berechnend und Unfreundliches ehrlich ist. Das ist nicht nur zynisch, sondern eine Welt, so voller Pessimismus, dass sie schmerzen muss!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.