Achtsamkeit

ist ein aufmerksames Beobachten,
ein Gewahrsein, das völlig frei von Motiven oder Wünschen ist,
ein Beobachten ohne jegliche Interpretation oder Verzerrung.
(Jiddu Krishnamurti, indischer Philosoph und Theosoph)
In dem Maße, wie wir unseren Kopf von alten,
längst durchlebten Geschichten leeren,
können neue Räume entstehen
und eine geheimnisvolle Freude dort hineinfließen.
Unsere Intuition entwickelt sich, wir werden mutiger,
riskieren mehr, tun, was uns in den Sinn kommt,
ohne lange zu fragen, ob es richtig oder falsch ist.
(Paulo Coelho)

11 Gedanken zu “Achtsamkeit

  1. Achtsamkeit ist Selbstreflexion und ohne Selbstliebe ist Achtsamkeit auch nicht möglich. Alte Geschichten loslassen ist nicht einfach, aber die einzige Möglichkeit, nach vorne schauen zu können. Nur noch das Positive in der Vergangenheit zu sehen ist wahre Achtsamkeit und die Königsdisziplin…
    Hab einen schönen und fröhlichen Tag
    Liebe Grüsse
    Thomas

    Gefällt 1 Person

  2. Das hast du sehr schön beschrieben und… auch wenn es oftmals zur „Königsdisziplin“ gehört loszulassen, um sich wieder neu orientieren, nur noch zuversichtlich nach vorne schauen zu können, ist es doch sehr wichtig um sich selbst, Herz und Seele zu schützen und das Leben wieder soweit möglich vorbehaltlos und möglichst glücklich genießen zu können, denke ich.
    Meine Einstellung ist schon immer loszulassen was mich runterzieht, wenn es nur noch schadet und weh tut.
    Dankeschön und hab auch du noch einen schönen fröhlichen Tag 🌞🍀

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.