Erntezeit, so oder so …

war bei mir schon vor einigen Wochen
und heute wurden auch endlich die Äpfel zu leckerem Gelee verarbeitet. 🙂
Ein jeder erntet das was er sät, heißt es so wahr …
und Blumen, die ich im Frühjahr säte, blühen zur Zeit schöner denn je.
Eine kleine, tiefsinnige Geschichte vom Säen
Ein Mann ging durch seine Stadt und entdeckte einen Laden,
den er vorher noch nie gesehen hatte.
Über dem Laden hing ein Schild auf dem geschrieben stand:
Hier können Sie alles haben, was Sie wollen.
Und er ging hinein und fragte den Inhaber:
“Ist es richtig, hier kann man alles haben, was man will?”
“Ja”, sagte er, “Sie können alles haben, was Sie wollen.”
“Das ist ja interessant”, sagt der Mann,
“dann möchte ich Gesundheit, Reichtum und Frieden für die Welt …
“Moment, Moment, Moment”, sagte der Inhaber,
“wir sind eine Samenhandlung. Hier können Sie nur Samen bekommen.
Säen müssen Sie schon selbst.
Aber wir haben alle Samen da und Sie können säen, was Sie wollen.”
(Verfasser unbekannt)

15 Gedanken zu “Erntezeit, so oder so …

  1. Da hapert es schon bei vielen Leuten- selbst etwas tun um Wünsche erfüllt zu bekommen.
    Man muss selbst Hand anlegen, wenn die Ernte ansehnlich werden soll. Mit dem Finger schnippen und dann ist das Gewünschte da geht nicht.
    Ein sehr schöner Beitrag mit einer tollen Geschichte und wunderhübschen Herbstfarben „geschmückt“
    LG

    Gefällt 2 Personen

    • Na ja, so sehe ich das eher nicht. Denn bisher lernte ich noch keine Leute kennen, die nicht gerne und mit Freude in ihrem Garten arbeiten und sich über die Ergebnisse ihrer Arbeit dann auch freuen.
      Mit dem Finger schnippen und sich etwas zu wünschen funktioniert nur in der Fantasie, die aber bei Gartenarbeiten mitunter auch sehr gefragt ist. 😉
      Dankeschön, wobei ich mittags zwischen Äpfel verarbeiten schnell mal im Regen fotografierte, um zumindest einige angesäte Blümchen hier mit einzubringen.
      Liebs Grüßle auch an dich 🌼

      Liken

      • Nun, ich meinte das arbeiten um Gutes zu „ernten“ auch als Metapher. Es gilt ja nicht nur für den Garten, das Feld, den Acker.
        Aber wer einen Garten hat arbeitet natürlich mit Freuden darin, ergötzt sich an den Früchten seines Fleißes und nutznießt sie auch. Gartenarbeit kann auch sehr entspannend sein. 😊

        Gefällt 1 Person

      • Das dachte ich mir schon und ließ im Beitrag ja auch ganz bewusst genügend „Spielraum“ zum nachdenken für meine Leser, was bisher bei den Kommentaren auch entsprechend genutzt wird.😉
        Bezog mich aber nach stundenlangem verarbeiten der Früchte in erster Linie tatsächlich auf das Ernten im Garten, überhaupt in der Natur und entsprechend auch meine Antwort zu deinem Kommentar.🤗

        Gefällt 1 Person

    • Das dachte ich auch sofort, als ich sie in meinem Archiv fand und las.
      Die letzte Pflanze ist eine Physalis, die ich zwischendurch sehr gerne esse, aber im Garten lieber mit den tollen farbigen Früchten als farbenfrohes Highlight für den trüben Herbst so stehen lasse.
      Liebe Grüße auch von mir zu dir 🌼

      Gefällt 1 Person

  2. Möge ein jeder die richtige Saatmischung für sich selbst finden, dann klappt das auch mit der Gesundheit. Alles andere spielt keine Rolle, da man es nicht kaufen kann. Auch Blumen verwelken und ist man nicht reich, wenn man gesund ist?
    LG Mathilda ❤ ❤

    Gefällt 2 Personen

    • Ja, die richtige Saatgutmischung wird wohl ein jeder für sich selbst finden und entsprechend umsichtig, sorgfältig und vor allem aber auch gewissenhaft damit umgehen müssen.
      Ob dies jedoch darauf Einfluss hat, dass es auch mit der Gesundheit klappt, bezweifle ich insgeheim sehr. Denn das wiederum bestimmt meinem Gefühl nach das Schicksal, worauf wir Menschen nur bedingt Einfluss haben.
      Gesundheit ist das höchste Gut, das es nirgends zu kaufen gibt und deshalb der einzige wahre Reichtum, was ja auch immer wieder hier bei mir im Blog zu lesen ist.🤗
      Liebs Grüßle auch von mir zu dir ❤️💖❤️

      Gefällt 2 Personen

  3. Hallo Hanne,

    „bisher lernte ich noch keine Leute kennen, die nicht gerne und mit Freude in ihrem Garten arbeiten.“ Da bist du nicht auf dem neuesten Stand, denn du kennst mich und ich kann mit Garten so überhaupt nichts anfangen. Bei uns ist meine Frau, und wenn sie bei uns zu Besuch ist, unsere Tochter als Gärtner tätig. 😦 Ich freu mich dann an den Blumen die ich fotografieren kann.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für dich.
    Harald

    Gefällt 2 Personen

    • Hallo Harald,

      zumindest erfreuen dich die Ergebnisse der bestimmt mit Freude getanen Arbeiten deiner geliebten „Gärtnerinnen“, was du ja auch immer wieder in deinem Blog mit schönen Bildern, nicht nur von den tollen Tomaten, rüberbringst und das ist doch auch sehr schön. 😉

      Liebe Grüße auch an dich und ein schönes Wochenende wünsche ich dir. 🍀🌼

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.