Unwissenheit

ist der schlimmste Fehler und
wenn jeder Fehler angemerkt wird, hört jeder Umgang auf.
Sagt ein altes Sprichwort
Verleser sowie auch Vertipper
machen oft mehr Spaß als das Original.
Zum Beispiel mogelt sich gerne der „Schweinwerfer“ in Texte
und muss dann doch dem Scheinwerfer weichen.
Jedoch auch an sich korrekt geschriebene Worte
geben manchmal Rätsel auf.
Vor allem wenn unser Gehirn das Wort geistig anders betont.
Zu welcher Rasse gehören wohl die „Blumento-Pferde“?
die sich kurz darauf in Blumentopferde verwandeln.
Auch beliebt ist der „Urin stinkt“.
Wobei man erstmal irritiert vom Gedruckten aufschaut,
um dann zu erkennen, dass der Urinstinkt gemeint ist.
Und wer einmal Goethes Prometheus-Gedichtanfang als
„Bedecke deinen Himmel, Ze Us“ interpretiert gehört hat,
wird Zeus fortan wahrscheinlich immer so lesen.
Gleich danach kommt dann auch das bekannte Drama
von Friedrich Schiller „Krawalle der Liebe“.
Was auch sonst sollen Kabale bitteschön sein? 😉

23 Gedanken zu “Unwissenheit

  1. Moin Hanne.
    Ach ja, ich glaube, da hat jeder so Beispiele aus eigenem Erleben parat. Bei mir waren es früher, so als ich gerade ein paar Sätze fehlerfrei lesen konnte und mir immer unsere Tageszeitung vorgenommen habe, die „Statt Karten“. Ich habe mich lange gefragt, warum die das mit tt statt mit dt schreiben und dann noch in zwei Wörtern 😉
    Grüße ins Frankenland, bleibe munter!

    Gefällt 2 Personen

    • Moin Sven.
      Über solche an sich liebenswerte Verdreher, Vertipper oder auch Missverstandenes kann man im Laufe des Lebens wahrscheinlich ein ganzes Buch schreiben und bei uns im Fränkischen gab es während meiner Schulzeit noch das weiche „b“ oder harte „b“, als „p“ sowie das weiche „d“ oder harte „d“, als „t“.
      Schreibfehler waren somit schon vorprogrammiert, aber so war und ist nunmal der Fränkische Dialekt. 😄
      Dankeschön, grüße auch in dein so schönes Scharbeutz in wunderschöner Lage und dito! 😉

      Gefällt mir

  2. Ein interessanter Beitrag. Wenn man die Tageszeitung aufmerksam liest, findet man oft solche Vertipper oder Trennfehler. Was ist z.B. ein Enter – bender?

    Was ich nicht so gut finde sind sachliche Fehler in der Zeitung. Da wird oft von Dingen berichtet, bei denen man gleich merkt, dass der Verfasser von seinem Thema keine Ahnung hatte.

    Eine Tageszeitung hat jeden Tag ein Korrekturkästchen in der Zeitung wo die Fehler des Vortages berichtigt werden.

    Gefällt 2 Personen

    • Dieser Betrag sollte ja in erster Linie die Leser zum Schmunzeln bringen und ein Enterbender ist wohl ein ziemlich enttäuschter Mensch. 😉
      Finde Fehler nicht wirklich schlimm, weil einfach nur menschlich und erst ein Fehler den man ein zweites Mal begeht, ist wirklich ein Fehler heißt es ja.

      Gefällt mir

    • Manche Vertipper und zu schnelles Abschicken kann teils wirklich sehr unangenehm sein, was man jedoch auch wieder aufklären und im besten Fall gemeinsam darüber lachen kann.
      Gerade mit dem Handy und diese nervigen Autokorrekturen passiert so etwas trotz Kontrolle sehr schnell, vor allem auch bei viel Text und was solls, denn kennt inzwischen ja so ziemlich jeder, der auch diese Möglichkeiten der Kommunikation nutzt… 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.