Ergänzend

zu meinem vorherigen Beitrag über den alten Ludwig-Donau-Main-Kanal

Schleuse am alten Ludwig-Donau-Main-Kanal

interessierte mich dann natürlich auch der später erbaute Main-Donau-Kanal,
wo ich vorgestern bei herrlichem Wetter mit unerwartet und auch ungewöhnlich
regem Verkehr an der Schleuse überrascht wurde!
😀
Der Main-Donau-Kanal
Ist eine Verbindung von der Nordsee zum Schwarzen Meer.
Als Bindeglied zwischen den Flüssen Main und Donau schafft der im Jahr 1992 eröffnete Kanal eine 3.500km lange Wasserstraße
zwischen den Seehäfen Rotterdam und Constanza,

von der 15 europäische Länder profitieren.
Die 171 Kilometer lange Bundeswasserstraße hat sich mittlerweile zu einer der wichtigsten Verkehrsverbindungen in Europa entwickelt.
Zwischen Bamberg und Kelheim überwindet der Main-Donau-Kanal
mithilfe von 16 Schleusen 242m Höhenunterschied.
Der Kanal wurde zwischen 1960 und 1992 erbaut.
Mit ihm entstand eine durchgehende Großschifffahrtsstraße (genannt Europakanal) zwischen der Nordsee bei Rotterdam und dem Schwarzen Meer bei Constanza (Rumänien),
die über Rhein, Main und Donau verläuft.

Schleuse in Erlangen

Die Schleuse Erlangen (Bauzeit: 1967 – 1970, Inbetriebnahme: 30.10.1970, Baukosten: 29 Mio. DM) liegt am Kanalkilometer 25,88 auf einer Höhe von NN: 284,80 m und hat eine Hubhöhe von 18,3 m. Sie ist als Sparschleuse gebaut.
Ein Teil des Wassers wird in neben der Schleusenkammer liegenden, in der Höhe gestaffelten Becken zwischengespeichert. Je Schleusung werden gut 18.000 m³ Wasser gebraucht.
Quellen Textinfo: http://www.wsa-nuernberg.wsv.de, http://www.hansgruener.de, http://www.rmd-wasserstrassen.de/main-donau-kanal/
Und zur Abrundung dieses für mich sehr ereignisreichen Tages
ging es auf dem Nachhauseweg noch zu „meinen“ so schönen Schwänen am See

24 Gedanken zu “Ergänzend

    • Diese Schleuse ist nur 2 oder 3 km von Möhrendorf entfernt und wir machten vor längerer Zeit schon mal eine längere Radtour dort hin. Aber ich sah noch nie Schiffe in die Schleuse oder aus der Schleuse heraus fahren und es war somit ein echtes Highlight für mich.
      Von der Schleuse aus kann man die blaue Brücke am Ortseingang von Möhrendorf sehen und vielleicht schaffst du es ja auch mal bei einem nächsten Besuch die Schleuse zu erkunden.😉
      Viele Grüße auch an dich.

      Gefällt 1 Person

  1. Sehr schön illustrierte Erklärung des Kanals zwischen Nordsee und Schwarzen Meer. Es muss eine immense Aufgabe gewesen sein, dieses Gebäude zu realisieren, besonders wenn man bedenkt, dass es in etwas mehr als 30 Jahren fertiggestellt wurde. Es muss ein Abenteuer sein, diesen 3.500 km langen Kanal zu segeln.

    Gefällt 1 Person

    • Das freut mich und diese Gedanken machte ich mir auch, als ich die Daten und überhaupt alles darüber las.
      Ein Abenteuer wäre es ganz bestimmt diese 3.500 km auf dem Kanal zu segeln, aber auch etwas Utopie oder Wunschtraum, weil so oder so bestimmt nicht möglich.

      Gefällt mir

  2. Hallo Hanne,

    man merkt dir deine Begeisterung an was die Schleusung betrifft. Das musst du irgendwann einmal mitmachen. Im Grund gilt bei jeder Schleuse ja das gleiche Prinzip.

    Am Rhein-Marne-Kanal haben sie bei Saint-Louis/Arzviller ein Schiffshebewerk errichtet, das 17 Schleusen ersetzt hat.

    Bis zur Fertigstellung des Rhein-Main-Donau-Kanals wurde viel diskutiert, ob er überhaupt notwendig ist. Schließlich ist er dann doch gebaut worden.

    1979 gab es für den Kanal einen schwarzen Tag. Durch einen Dammbruch wurde eine Flutwelle ausgelöst die etliche Häuser zerstört oder beschädigt hat. Ich finde Kanäle insofern faszinierend, weil man da die Schiffe aus nächster Nähe sehen kann. Ganz besonders gefallen hat mir das am Nord-Ost-See-Kanal. Da sind die Schiffe ja um einiges größer.

    Wie abhängig die Wirtschaft von einigen Kanälen ist, zeigt sich bei dem derzeitigen Schiffsunglück im Suezkanal. Trotz 150.000 Euro Durchfahrtsgebühr ist es wohl erheblich billiger und zeitgünstiger als um Afrika herum zu fahren.

    Du siehst, dass mich das Thema auch fasziniert.

    Liebe Grüße zu dir
    Harald

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Harald,
      meine Begeisterung beruht wohl darauf, dass meine Neugierde nach der ja schon sehr schönen und interessanten Tour beim alten Kanal, nun mit so viel Glück beim neuen Kanal belohnt wurde. Denn diese Schleuse kannte ich zwar schon von früheren Radtouren, hatte aber nie dabei das Glück auch mal die Funktion mit Schiffen live zu sehen und dazu auch noch drei dieser großen Schiffe hintereinander. Das war schon sehr faszinierend für mich, zumal ich eh ziemlich begeisterungsfähig bin.
      Nun auch sehr interessant für mich deine Infos sowie Überlegungen hier zu lesen, wobei du auch das aktuelle Thema am Suezkanal ansprichst.
      Liebe Grüße auch von mir zu dir und Danke dafür !

      Gefällt 1 Person

    • Das freut mich lieber Roland, Dankeschön. 😊
      Dort gibt es so schöne Wege, auch direkt zur Schleuse und war schon ziemlich beeindruckend als sich die Schleuse öffnete und diese großen bzw langen Schiffe dann so nah an mir vorbeifuhren. Waren auch sehr nette Leute drauf, die uns für unser Interesse fröhlich zuwinkten. 😀
      Liebe Grüße auch von mir zu dir.

      Gefällt 1 Person

  3. Sehr schöne Aufnahmen! 🙂 Dem Betrieb in den Schleusen zuzusehen ist wirklich sehr interessant. Hier am Oberrhein gibt es einige zwischen Basel und Strassburg, auch am Übergang zum Rhein-Rhone-Kanal. Das Erlebnis einen Schleusengang im Boot zu erleben ist immer wieder ein Erlebnis.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.