unsere Kinder

werden sich später nicht an das tolle Spielzeug erinnern,
das ihr ihnen gekauft habt.
Sie werden sich an die Zeit erinnern,
die ihr gemeinsam hattet.
(Kevin Heath)
Das größte Vermächtnis,
das wir unseren Kindern hinterlassen,
sind glückliche Erinnerungen.
(Og Mandino)
Kinder erinnern sich später nicht an ihren besten Tag vor dem Fernseher
und dementsprechend hielten wir unsere „Ferienkinder“ auf Trapp,
und/oder sie uns!?
😀

Dinopark Altmühltal, sehr empfehlenswert!

All meinen treuen Besuchern wünsche ich nun wieder von ganzem Herzen
ein schönes und vor allem auch gesundes Wochenende

41 Gedanken zu “unsere Kinder

    • Dankeschön Mathilda! 💖❤️
      Das stimmt und ist auch gut so, weil wir ja auch nicht jünger werden.
      Unsere kommen „noch“ sehr gerne zu uns und wollen nur nicht mehr bei uns übernachten, weil sie ja mit 10 und 12 Jahren alt genug sind, um auch mal alleine zuhause bleiben zu können. 😎😉

      Gefällt 1 Person

      • Meine sind noch ein wenig älter, die vom Sohn ist 19 und fängt an zu studieren. Lange haben wir sie nicht gesehen, obwohl sie ein Auto hat.
        Aber Freund und WG-oder Wohnungssuche hat jetzt Vorrang.
        Bei uns schläft auch kein Enkelkind mehr. Morgens kommen, am Abend zurück 😉😊 und jetzt gibt es auch nur noch Couch statt Bett…wenn überhaupt 😂

        Gefällt 1 Person

  1. Ja wie Recht du hast Hanne . Es ist sehr wichtig unseren Kindern Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken. Damit verbunden, prägen sich dann auch viele Erinnerungen.
    Auch dir meine Liebe ein schönen und erholsames Wochenende.
    Liebe Grüß der Vogelknipser Werner

    Gefällt 1 Person

    • Die Zeit, die wir unseren Kindern schenken, ist Zeit die uns etwas gibt und was gibt es schöneres, als dann so schöne gemeinsame Erinnerungen bis weit nach unserem Ableben. 😊
      Dankeschön, lieber Werner und liebe Grüße auch von mir zu dir 🌺

      Gefällt mir

    • Wir hatten viel Spaß und Freude miteinander, auch wenn wir dann abends immer wieder ziemlich platt waren… Aber es lohnt sich und schöne Erinnerungen kann einem nichts oder niemand mehr nehmen!
      Dankeschön und viele Grüße auch an dich! 🌺

      Gefällt mir

      • Ich habe heute meine kleine Enkeltocher zum Uebernachten da – und morgen gehen wir mit ihr in einen kleinen Zoo hier bei uns in der Naehe.
        Wahrscheinlich werden wir am Samstagabend, wenn sie von den Eltern abgeholt werden wird, auch total k.o. sein!
        Aber das macht nichts!
        Viele Gruess
        Christa

        Gefällt 1 Person

      • Das ist schön und tut dir gerade jetzt bestimmt auch sehr gut!
        Unser Nürnberger Tiergarten ist zur Zeit wegen noch immer Ferien leider viel zu überlaufen und war deshalb auch so gut wie keine Parkmöglichkeit vorhanden, weshalb wir den Besuch dann lieber auf einen schönen Tag nach den Ferien verschoben.
        So viel Freude unsere Kleinen auch bereiten, wird es ja doch mit den Jahren auch immer anstrengender… Aber es lohnt sich allemal, hält irgendwie auch einigermaßen fit und tut vor allem so richtig gut!
        Viele Grüße, Hanne

        Gefällt mir

      • Hallo Hanne,
        jetzt muss ich dich mal was fragen: Gehst du schon lange in den Nürnberger Tiergarten? Mit lange meine ich jetzt „Flockes“ Zeiten?
        Zu ihren Zeiten hatte der Bayerische Rundfunk einen „Flocke-Blog“ und ich habe damals die englische Übersetzung dafür gemacht!
        Lang, lang ist‘s her…
        VG
        Christa

        Gefällt 1 Person

      • Hallo Christa,
        in unseren Nürnberger Tiergarten gehe ich schon seit vielen Jahren sehr gerne und erlebte so natürlich auch „Flockes“ Zeit mit dann auch jede Menge Berichten über unser berühmtes Eisbärenbaby, späteren Eisbärendame.
        Dass du für den Flocke-Blog die englische Übersetzung machtest ist ja toll und kannst wirklich stolz darauf sein!
        Lang ists her, aber so schöne Erinnerungen bleiben im Herzen und tun gut!
        Viele Grüße, Hanne

        Gefällt 1 Person

  2. Das stimmt wohl, aber ich erinnere mich an Spielzeug.
    Vielleicht weil es so kostbar war in der Nachkriegszeit.
    Spielzeug wurde auch von den Eltern gebastelt.
    Ein Himmelbett aus einer Zigarrenkiste zum Beispiel.
    Etwas ganz Besonderes war eine Puppe mit dunkler Hautfarbe.
    Die Eltern hatten wenig Zeit und viele Kinder, aber die Zeit, die sie für ihre Kinder hatten war intensiv und voller Liebe.
    Schöne Bilder sind das.
    Viele liebe Grüße
    Brigitte

    Gefällt 2 Personen

    • An die paar Spielzeuge aus unserer Zeit erinnere ich mich auch sehr gut und gerne, zumal sie meistens von meinem Vater mit viel Liebe selbst hergestellt waren.
      Die Puppenstube meiner älteren Schwester war mit allem was dazu gehörte reine Handarbeit, aber für mich gab es später ein „modernes“ Puppenhaus aus Metall, worüber ich mich jedoch nicht weniger freute
      und in heutiger Zeit ist das ja nochmals völlig anders…..
      Wir waren viele Kinder und meine Eltern mussten auch deshalb beide zur Arbeit um uns zu ernähren. Sie schafften dies nur in Wechselschicht, damit wir nie alleine waren und ich bewundere sie noch heute dafür.
      Dankeschön und wollte mit diesen Collagen nur eine kleine Zusammenfassung der gemeinsamen Ferientage hier zeigen.😊
      Viele liebe Grüße auch von mir zu dir 🌺

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Hanne stimmt was du schreibst. Gemeinsame Zeiten sind wichtig und wertvoll.
    Ich habe (noch) keine Enkelkinder. Doch Lieblingstochter, obwohl längst erwachsen. und ich vebringen wunderbare Zeiten miteinander. Ein glücklicher Umstand ist auch, dass Tchterchen nur 20km von uns entfernt wohnt. Ich freue mich, weil wir es so gut haben miteinander. segen dir – euch und alles Liebe euch allen! M.M.

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Monika-Maria.
      Zeit ist immer sehr wertvoll, zu wertvoll um sie zu vergeuden und Zeit die wir anderen Menschen schenken ist keine verlorene Zeit.
      Wir verbringen auch mit unseren Kindern soviel Zeit wie möglich und genießen das Miteinander sehr. Meine Tochter will nie „erwachsen“ werden, zumindest was wir darunter verstehen und entsprechend ist auch ihr so liebevoll herzlicher, meistens fröhlicher Umgang mit ihren Kindern.
      Unsere Kinder, Tochter und Sohn, wohnen auch nur ca. 12 km von uns entfernt und somit weit genug um uns nicht ständig über den Weg zu gehen und nah genug wenn mal Hilfe benötigt wird.
      Herzlichen Dank du Liebe und alles Liebe auch für dich! 🌺

      Gefällt 1 Person

  4. Mein Sohn und ich unterhalten uns ab und an über seine Kindheit. Und Du hast recht, am meisten gefielen ihm unsere gemeinsamen Ausflüge in den Wald, ins Blaue und natürlich in die Erlebnis-Parks.🌲🌳☀️🚗🛶👩‍👦
    Und wenn mal playstation – dnn meistens gemeinsam.😉

    Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende
    Rika

    Gefällt 1 Person

    • Es heißt ja immer wieder, dass unsere Kinder eine schönere und leichtere Kindheit hatten als die Kinder heutzutage, was vielleicht gar nicht so abwegig ist.
      Solche schönen Ausflüge in der Natur kann kein Computer ersetzen und bevor unser Sohn zu Weihnachten sein erstes Nintendo bekam, wurden die Spiele erstmal von uns heimlich ausprobiert. Später ließ ich mir die Kniffe und Verläufe aber lieber bei gemeinsamen Spielen von ihm zeigen.😀
      Gemeinsam ist man nie einsam heißt es ja so schön. 🤗
      Dankeschön und liebe Grüße auch von mir zu dir 🌺

      Gefällt 1 Person

  5. Ein ganz herzliches Dankeschön auch von mir hier, liebe Hanne,
    es ist wirklich zauberhaft die Zeit mit den Kindern/Enkelkindern zu verbringen… gemeinsame Zeit ist „unbezahlbar“ … 🍀🌼🌞
    Dann erhol auch du dich gut am Wochenende und hab lieben DANK für die schönen Bild-Ein- und Ausblicke… 😊
    Herzliche Grüße,
    Elke

    Gefällt 1 Person

    • Vom Herzen Danke, liebe Elke!
      Ihr hattet ja kürzlich auch das Vergnügen und Freude mit euren Enkelkindern und du hast so recht… Gemeinsame Zeit, die wir auch mit ihnen verbringen ist unbezahlbar!
      Fürs Wochenende ist bei uns wieder Regen angesagt und Grund genug mal wieder so richtig entspannt die Seele baumeln zu lassen… 😉
      Sehr gerne und herzliche Grüße auch von mir zu dir 🌺🍀

      Gefällt 1 Person

  6. Die Engländer nennen es „Quality Time“, wenn man mal dazu kommt, sich mit seinen Kindern richtig zu beschäftigen und sie nicht nur vom Bett in die Schule scheucht. Als ich meine Tochter mal fragte, woran sie sich erinnert aus ihrer Kindheit sagte sie: Als du vor der Tür gestanden hast und geflucht hast, weil du den Schlüssel nicht gefunden hast. Na danke 😉

    Gefällt 1 Person

    • Diese Zeit hat auch höchste Qualität und Priorität, nicht nur für die Kinder denke ich.
      Auch über solche, eigentlich nicht so gravierende Erinnerungen kann man somit noch länger Lachen oder zumindest Schmunzeln und ist ja auch sehr schön, denn Hauptsache man kann es gemeinsam. 😉

      Gefällt mir

  7. Liebe Hanne,
    die beiden Zitate oben treffen es sehr genau.
    Es ist so wichtig die Zeit mit den Kindern und Enkeln zu verbringen, solange sie es möchten.
    Zeit wird viel zu wenig geschätzt. Zeit miteinander, mit der Familie und mit Freunden.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Martina

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Martina,
      das freut mich und genau so ist es ja auch.
      Oftmals wissen wir Menschen die Zeit erst wirklich zu schätzen, wenn wir zu viel davon sinnlos vergeudeten und uns „plötzlich“ nicht mehr so viel Zeit zum Leben bleibt.
      Dankeschön und liebe Grüße auch an dich 🌺

      Gefällt mir

  8. Als altgewordenes Kind – ich habe keine Kinder und davon zahlreich viele – erlaube ich mir, auch den negativen Aspekt ins Bewusstsein zu bringen:
    „Das größte Vermächtnis,
    das wir unseren Kindern hinterlassen,
    sind glückliche Erinnerungen.“
    und die unerlösten ungerechten Gewalttaten,
    wie Schläge, Verurteilungen und Verunglimpfungen,
    die mehr oder weniger von gestressten Eltern
    mehr oder weniger unbewusst weitergegeben wurden.
    Ich für meinen Teil muss sagen, ich bin als heranwachsendes Kind vor meinen Eltern oft zu meinen Großeltern geflohen, die ich mehr in guter Erinnerung, denn ich schlechter Erinnerung habe.

    Gefällt 1 Person

    • Für mich als ja inzwischen auch schon „älter“ gewordene Kind gibt es auch nicht nur glückliche Erinnerungen. Zumal ich in einer kinderreichen Arbeiterfamilie aufwuchs und die Eltern zwischendurch mit Strafen etwas härter durchgriffen, als es heutzutage denkbar wäre. Verunglimfungen sowie auch Ungerechtigkeit taten mir damals auch oft sehr weh und ich hatte keine Großeltern an die ich mich wenden konnte, weil diese nach dem Krieg in Oberschlesien blieben, woher auch meine Eltern stammten.
      So war das früher nunmal und für mich persönlich kommt es dann für das künftige Leben nur darauf an, ob man die nicht so guten Erinnerungen immer wieder hervorkramt, aufwärmt und pflegt, oder sie für immer in einer Schublade wegschließt. Sich nur die guten, schönen Erinnerungen im Gedächtnis sowie auch im Herzen behält und so entsprechend ohne Groll und Altlasten das Leben im Jetzt sowie auch künftig genießen kann…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.