Teure Arznei

hilft immer…
wenn nicht dem Kranken,
doch dem Apotheker.
Medizin ein Viertel,
gesunder Menschenverstand drei Viertel!Überleben
…heute gehe ich zum Arzt,
denn der muss auch leben –
der verschreibt mir was,
denn die Pharmaindustrie muss auch leben –
das kauf ich in der Apotheke,
denn die müssen auch leben –
und dann schmeiß ich das ganze Zeug weg,
denn ich will auch leben…
(Luisa Francia)

Advertisements

Miteinander – Füreinander

einander – einmal anders
Wie schön ist doch das Leben – miteinander!
Wenn Einigkeit und Liebe herrschen – untereinander
so kommen wir heute – zueinander.
Wir schimpfen auch nicht – untereinander,
sonst kommen wir noch – gegeneinander.
Die Liebe soll stets herrschen – zwischeneinander,
dann bekommt man auch Achtung – voreinander,
wird ganz verliebt – ineinander
und geht dann nicht mehr – auseinander.
Nun trinkt mal heut Abend schön – durcheinander.

Und wenn ihr mal tanzt – miteinander,
dann nehmt bitte auch Rücksicht – aufeinander,
und rennt nicht – gegeneinander,
stellt die Füße schön – nebeneinander
und bitte nicht – aufeinander,
sonst bekommt ihr Krach – miteinander
und aus ist es mit dem – Füreinander.
Besser wir trinken nachher noch einen – miteinander

Und prosten uns dann – zueinander.
Dann gehen wir heute Abend – auseinander
Und haben die Überzeugung –
Wir gehören doch alle – zueinander.
So, nun lacht und singt – miteinander,
aber bitte kein zu großes – Durcheinander.

Aus einem Vortrag von Freunden, an einem meiner Geburtstage 🙂

bitte lächeln! ツ

Der Miesepeter
Wie immer lief der Miesepeter missgelaunt durch die Straßen.
Alles ärgerte ihn –
das Wetter, das Grau der Häuser, die unfreundlichen Mienen der anderen.

Da kam zufällig ein Lächeln vorbeigeflattert und da es gerade nichts Besseres zu tun hatte, hüpfte es dem Miesepeter mitten ins Gesicht und machte es sich dort gemütlich.

Der hatte das aber in seiner ganzen Muffigkeit gar nicht gemerkt und ging mit schlechter Laune weiter.

Als ihm nun andere Leute entgegenkamen, wurde er herzlich gegrüßt und alle schienen sich zu freuen, ihn zu sehen.
Das verwunderte den Miesepeter sehr und gegen seinen Willen fühlte er sich schon etwas besser.

Immer mehr Leute winkten ihm lächelnd zu.
An einem Blumenstand reichte man ihm eine Sonnenblume und wünschte ihm einen guten Tag.
Irgendwie wirkten nun die Häuser auch viel weniger grau, eigentlich sah der Marktplatz doch sogar sehr hübsch aus.
Und der Himmel schien auch schon viel blauer zu sein –
und da, war das nicht sogar die Sonne?

Als der Miesepeter nach Hause kam und seine Jacke auszog, sah er sich selbst im Dielenspiegel lächeln.
Und das fühlte sich gut an, richtig gut!

– von Tania Konnerth – „Aus der Schatzkiste des Lebens“

Entspann dich mal

Die meisten Probleme erledigen sich von alleine,
wenn man sie nur nicht dabei stört …
Man lebt ruhiger,
wenn man nicht alles sagt,
was man weiß,
nicht alles glaubt,
was man hört
und über den Rest
einfach nur lächelt. 😉

kleiner Ausflug

in unser kleines aber feines Naherholungsgebiet
bei heutigen, wie inzwischen ja fast täglich, 37°C im Schatten …
  weshalb die Algenblüte ziemlich extrem … und auch der Wasserspiegel, vor allem in der Uferzone, sehr niedrig ist. das Badeverbot galt nur für manche Stellen,
zum Schutz der vielen Wasservögel und ihren Jungen.Die meisten Menschen
wollen nicht eher schwimmen als bis sie es können.
“ Ist das nicht witzig?
Natürlich wollen sie nicht schwimmen!
Sie sind ja für den Boden geboren, nicht fürs Wasser.
Und natürlich wollen sie nicht denken;
sie sind ja fürs Leben geschaffen, nicht fürs Denken! 😉
(Der Steppenwolf) Hermann Hesse

auf der Suche

… nach schönen Zeilen zum Geburtstag einer lieben Freundin,
fand ich in einem alten Ordner meines PC’s perfekte Zeilen! 😀
Frauen über 50 wissen, dass ein Herz in Größe XL wichtiger ist,
als ein Designerfummel in Größe S! …

Frauen über 50 wissen, dass der Einfluss von Badezimmerwaagen
auf die weibliche Psyche maßlos überschätzt wird …

Frauen über 50 wissen, wie man eine Wohnung so einrichtet,
dass sie ein Zuhause wird …

Frauen über 50 haben jedem schon die Meinung gesagt,
auch ihrem Spiegelbild …

Frauen über 50 wissen, wie viele Kalorien
ein einziges Stück Schokolade hat
und wie gut eine ganze Tafel schmeckt …

Frauen über 50 wissen, wie man einen Mann zum Lachen,
zum Weinen oder zum Verzweifeln bringt …

Frauen über 50 kennen den Wert von echter Freundschaft …

Frauen über 50 kennen ihre eigenen Schwächen …

Frauen über 50 kennen jede Ausrede dieser Welt …

Frauen über 50 kennen das Leben …

Frauen über 50 lieben das LEBEN!!!

Angeben…

kann peinlich werden!
Ein junger Rechtsanwalt hat sich ein wundervolles Arbeitszimmer eingerichtet.
Zur Krönung des Ganzen hat er sich ein Luxustelefon gekauft, das vorläufig eindrucksvoll auf dem Schreibtisch steht.

Man meldet den ersten Klienten.
Der junge Rechtsanwalt lässt ihn zuerst einmal – aus Grundsatz –
eine Viertelstunde warten.

Um auf den Klienten noch stärkeren Eindruck zu machen, nimmt er den Hörer ab, als der Mann eintritt,
und täuscht ein wichtiges Telefongespräch vor.

„Mein lieber Generaldirektor, wir verlieren ja nur Zeit miteinander …
Ja, wenn Sie durchaus wollen … Aber nicht unter zwanzigtausend Mark …
Also schön, abgemacht … Guten Tag!“

Er setzt den Hörer wieder auf. Der Klient scheint tatsächlich sehr befangen zu sein, fast verwirrt. „Sie wünschen, mein Herr?“

Ich … ich bin der Monteur … ich möchte das Telefon anschließen.
Unsere Ehre steigt, sowie unser Hochmut sinkt;
wo die Prahlerei aufhört, da fängt die wahre Würde an. 😉
(Edward Young)