Achtsame Kommunikation

Kalte Worte lassen Menschen erstarren, hitzige Worte schmerzen sie.
Bittere Worte machen sie bitter, und zornige Worte machen sie zornig.

Freundliche Worte bringen gleichfalls ihr Abbild im Gemüt des Menschen hervor:
Sie erheitern, besänftigen und trösten ihn.
(Blaise Pascal)

Zwischen dem, was ich denke,
dem, was ich sagen will,
dem, was ich zu sagen glaube,
dem, was ich sage,
dem, was Du hören willst,
dem, was Du hörst,
dem, was Du zu verstehen glaubst,
dem, was Du verstehen willst,
und dem, was Du verstehst,
gibt es mindestens neun Möglichkeiten,
sich misszuverstehen.
(nach G. Passagno)

kleine Weisheiten ღ

Ein paar freundliche Worte können viel verändern.Warum es ein Verbot gibt, wird oft erst dann klar,
wenn du dagegen verstoßen hast.

Lügen, durch die du Ärger vermeiden willst,
führen meist zu noch größerem Ärger.

Ein kleiner Anstoß der Güte
kann ein großes Unheil zu Fall bringen.

Wenn du das Vertrauen anderer gewinnen willst,
sag, was du denkst, und tu, was du sagst.

Der Neid auf die Schönheit eines anderen Menschen
macht dich nur noch hässlicher.

Eifersucht macht das Herz eng und klein.
Nur die Liebe lässt es wachsen.

Manchen Menschen kann man es einfach nicht recht machen.
Geh ihnen aus dem Weg.

Die stärksten Waffen anderer können Worte sein –
lass dich von ihnen nicht verletzen.

Du kannst die Vergangenheit nicht verändern,
aber du kannst die Zukunft verbessern.

Oft macht uns gerade das, was uns von anderen unterscheidet,
zu etwas ganz Besonderem.

Gerechtigkeit kennt keine Hautfarbe.
Beurteile die Menschen nach ihrem Tun
und nicht nach ihrem Äußeren.

Bleibe deinen eigenen Träumen treu –
nicht denen anderer.

Gib deine Träume niemals auf !

Aus „Disney – Die schönsten Fünf-Minuten-Geschichten“