nur ein Traum?

Friedliche Idylle,
vertraute Töne in der Stille…
plätschernde Enten am Ufer entlang,
Vogelgezwitscher – die Nachtigall sang.
Sonnenstrahlen im Wasser sich spiegelnd,
Halme im Grase – hin und her wiegend.
Hier findet man Ruhe – Geborgenheit,
ein Jeder hat für den anderen Zeit.
Dort wird nicht unterschieden
zwischen schwarz und weiß.
Friedliches Miteinander –
auf gemeinsamen
Gleis.
Es wächst die Natur,
ohne Pestizide und Gift.
Ohne Angst lebt der Mensch,
Natur und Tiere sind geschützt.

Dieser Ort – den wohl kaum noch einer kennt,
ist der Ort – den man auch den FRIEDEN nennt!
Ich entdeckte ihn einst, es war gar nicht so schwer,
ihn festzuhalten jedoch dagegen sehr.

… Denn erwacht man aus Träumen, muss man leider auch sehen,
wie schnell sie im Alltag vom Winde verwehen

Was ist das Leben?

Es leuchtet auf wie ein Glühwürmchen in der Nacht.
Es vergeht wie der Hauch des Büffels im Winter.vergaenglich-hanne
Es ist wie der kurze Schatten,
der über das Gras huscht
und sich im Sonnenuntergang verliert.sonnenuntergang_kerze-hanne

Allen, denen es zur Zeit gesundheitlich nicht wirklich gut geht
wünsche ich gute Besserung, Zuversicht, Hoffnung
und von ganzem Herzen ❤
alles Gute!

gute Frage…

Freude am Leben.hanneWann hast du das letzte Mal richtig herzhaft gelacht,
etwas völlig Verrücktes getan ?

Wann einen Menschen umarmt,
weil du ihn magst ?

Wann dich das letzte Mal
wie ein Kind benommen ?

Wann hast du das letzte Mal geweint ?

Wann deine Lieblingsplatte gehört und geträumt ?

Wann hast du das letzte Mal vor Wut geschrien ?

Wann in der Sonne gelegen
und dem Gras beim Wachsen zugehört ?

… und wann warst du das letzte Mal
einfach „nur“ glücklich ?

Ich hoffe, es ist nicht all zu lange her,
denn das heißt:
Leben!