Humor und Fantasie

Ohne Humor und schöner Fantasie –
fehlt es auch an Herz und Seele. Der humorvolle Vogel
Es sitzt ein Vogel auf dem Leim,
Er flattert sehr und kann nicht heim.
Ein schwarzer Kater schleicht herzu,
Die Krallen scharf, die Augen glühn.
Am Baum hinauf und immer höher
Kommt er dem armen Vogel näher.
Der Vogel denkt: Wie das so ist
Und weil mich doch der Kater frisst,
So will ich keine Zeit verlieren,
Will noch ein wenig quinquilieren
Und lustig pfeifen wie zuvor.
Der Vogel, scheint mir, hat Humor.
(Wilhelm Busch)

dumm gelaufen ツ

Eine alte Frau sitzt in ihrem Schaukelstuhl auf der Veranda,
als plötzlich eine gute Fee erscheint.
„Du hast drei Wünsche frei“, sagt die Fee.

„Hm“, grübelt die alte Frau,
„als erstes wünsche ich mir, dass ich reich bin.“
Die Fee schwingt ihren Zauberstab
und schon sitzt die alte Frau in einem Schaukelstuhl aus purem Gold.

„Als Nächstes wünsche ich mir, jung und schön zu sein.“
Die Fee betätigt ihren Zauberstab
und schon ist die ehemals alte Frau jung und schön.

„Gut“, meint die jetzt junge Schönheit,
als ihr alter Kater ihr zwischen den Beinen herumschleicht.

„Jetzt wünsche ich mir,
dass mein lieber Moritz zu einem schönen jungen Mann wird.“

Die Fee schwingt ein letztes Mal den Zauberstab
und verschwindet.

Vor der Frau steht der schönste Mann, den sie jemals erblickt hat.
Sie bekommt weiche Knie.

Als der schöne Jüngling seinen Kopf in ihre Richtung beugt,
glaubt sie, er wolle sie küssen.
Doch stattdessen flüstert er ihr ins Ohr:
„Ich habe gewusst, dass es dir irgendwann einmal leid tun würde,
mich kastriert zu haben.“

sprichst DU vegan?

Veganer Verwirrung.hanne Vegan leben ist in!
Doch kann man wirklich konsequent sein?
Klar, im Kühlschrank steht nur noch Grünfutter,
Ledertaschen und Wollpullover sind längst ausgemustert –
aber wie sieht’s mit der Sprache aus?
„Ich hab’ einen Bärenhunger,
lass uns doch einen von diesen sauguten Tofu-Bratlingen essen bei dieser Bullenhitze.“
Da lachen ja die Hühner!
Wer sprachlich aufs richtige Pferd setzen und sich nicht zum Affen machen will, muss sein Vokabular ausmisten,
da beißt die Maus keinen Faden ab!
Vollblut-Veganer, die kein Blatt vor den Mund nehmen wollen,
sollten sich deshalb etwas einfallen lassen.
Wer Schmetterlinge im Bauch hat, wird für
„mein Häschen, Mäuschen, Täubchen“
mit blühender Fantasie sicher eine pflanzliche Lösung finden.
Doch manche Begriffe sind leider alternativlos.
Deshalb verzichten wahre Tierfreunde ab sofort auf feucht-fröhliche Feierlichkeiten.
Nicht nur das Sau-Rauslassen, auch der Kater am Morgen danach sind nämlich ab sofort tabu!
Zum Mäusemelken findet das
ein fränkisches Fleischpflanzerl.  😉