Fortsetzung …

Schöne Erinnerungen
sind der wahre Schatz des Lebens.Sie erhalten und bewahren unsere Träume
und geben uns Mut für jeden neuen Schritt. Malaga, die Geburtsstadt des berühmten Malers Pablo Ruiz PicassoDer Zweck der Kunst ist es,
den Staub des Alltags von unseren Seelen zu waschen.
(Pablo Picasso)Andere haben gesehen, was ist und gefragt, warum.
Ich habe gesehen, was sein könnte und gefragt, warum nicht.
(Pablo Picasso)Jedes Kind ist ein Künstler.
Das Problem ist nur, ein Künstler zu bleiben, während man erwachsen wird.
(Pablo Picasso)Kunst ist der beste Weg, die Kultur der Welt zu begreifen.
(Pablo Picasso)
Die Burg Castillo de Colomares in Pueblo, Benalmádena
ist mit 1.500 Quadratmetern das größte Denkmal
zu Ehren der Entdeckung Amerikas.

Das Kitsch wunderbare Kunst sein kann, beweist die surreale Reise durch das Castillo de Colomares, in dessen Bauten, die spanische Geschichte, Religion, Kultur, Architektur und Phantasie im wahrsten Sinne einzementiert wurde. Ohne große Planung, sondern nur mit einer Vision wurde so ein Schloss geformt, das eine stolze Nachbildung der drei Karavellen, mit denen Kolumbus nach Amerika segelte, darstelltGeteilte Freude ist doppelte Freude …
und die „kleine“ Zusammenfassung meines wunderschönen Urlaubes in Andalusien hat euch hoffentlich auch etwas Freude bereitet, gefallen.

mal eine Geschichte

… zum nachdenken 😉
Große Aufregung im Wald!
Es geht das Gerücht um, der Bär habe eine Todesliste.
Alle fragen sich, wer denn nun da draufsteht.
Als Erster nimmt der Hirsch allen Mut zusammen,
geht zum Bären und fragt ihn:

„Entschuldige Bär, eine Frage: Steh ich auch auf deiner Liste?“
„Ja“, sagt der Bär, „du stehst auch auf meiner Liste.“
Voller Angst dreht sich der Hirsch um und läuft weg.
Und tatsächlich, nach zwei Tagen wird der Hirsch tot aufgefunden.
Die Angst bei den Waldbewohnern steigt immer mehr
und die Gerüchteküche auf die Frage, wer denn nun auf der Liste steht, brodelt.
Das Wildschwein ist das nächste Tier, dem der Geduldsfaden reißt
und darauf den Bären aufsucht, um ihn zu fragen,
ob es auch auf der Liste stehen würde.

„Ja, auch du stehst auf meiner Liste“, antwortet der Bär.
Verschreckt verabschiedet sich das Wildschwein vom Bären.
Auch das Wildschwein fand man nach zwei Tagen tot auf.
Nun bricht Panik bei den Waldbewohnern aus.
Nur das Häschen traut sich noch zum Bären.
„Hey Bär, steh ich auch auf deiner Liste?“
„Ja, auch du stehst auf meiner Liste!“
„Kannst du mich da streichen?“
„Ja klar, kein Problem!”

Und was können wir vom Häschen lernen?
Es ist nicht nur wichtig, dass man Fragen stellt,
sondern wie man die richtige Frage stellt
und das im passenden Moment.

Kraft der Farben

Die Farbe Rot
Liebe, Leidenschaft, Lebensenergie.
Farbe des Mutes und der Entschlusskraft.
Rot ist die stärkste aller Farben.
Sie berührt die Tiefen unserer Seele.
Rot wird vorzugsweise dann eingesetzt,
wenn unsere Lebenskräfte geschwächt sind.
Es erhöht unseren Energiepegel, unsere seelische Kraft:
Denn Rot regt alle Vorgänge im Körper an,
stimuliert die Stoffwechselaktivitäten
und übt einen starken Einfluss
auf das vegetative Nervensystem aus.
Eine belebende und positiv verstärkende Wirkung,
hat das warme Rot auch auf emotionaler Ebene.
Es steigert die Sinnlichkeit, das bewusste Erleben und Fühlen
und den Ausdruck ungehemmter Leidenschaft.
Auf mentaler Ebene, vermittelt uns die Energie der Farbe Rot
einen starken Willen, Entschlossenheit und Durchhaltevermögen.
Genau das brauche ich zur Zeit, denn bin sehr erkältet. 😥

Ein Sonnenstrahl ☀

reicht hin,
um viel Dunkel zu erhellen.
(Franz von Assisi)

Manchmal bist du traurig und weißt nicht warum
tausend kleine Kleinigkeiten machen dich ganz stumm.
Du hast fast vergessen
wie das ist
ein Mensch zu sein
doch du bist nicht allein.

Lass die Sonne in dein Herz
schick‘ die Sehnsucht himmelwärts
gib dem Traum ein bisschen Freiheit
lass die Sonne in dein Herz

Manchmal in den Nächten macht der Zorn dich blind
und Gefühle sterben wie ein Kerzenlicht im Wind.
Und dein Mut vergeht dir
denn die Angst dringt in dich ein
doch du bist nicht allein.

Lass die Sonne in dein Herz
schick‘ die Sehnsucht himmelwärts
gib dem Traum ein bisschen Freiheit
lass die Sonne in dein Herz

Du musst an dich glauben
Mitleid brauchst du keins
und du musst dein Leben lieben
denn du hast nur eins.
Niemals mehr im Schatten stehen
geh‘ ins Licht hinein
du bist nicht allein.

Lass die Sonne in dein Herz
schick‘ die Sehnsucht himmelwärts
geh‘ ins Licht mit off’nen Armen
lass die Sonne in dein Herz.

Lass die Sonne in dein Herz
schick‘ die Sehnsucht himmelwärts
gib dem Traum ein bisschen Freiheit
lass die Sonne
lass die Sonne
lass die Sonne in dein Herz.

Interpret: WIND

die Zeit der Träume

in der wir uns bewegen,
die Zeit,
die wir uns nehmen,
die Bilder,
die wir einfangen,
entsprungen aus dem Inneren,
ist die Zeit,
in der wir zu uns selbst finden.
Träume sind Worte, die der Mund nie zu denken wagt.
Menschen, die Träume haben, verschlafen nie ihr Leben.
Alles was man vergessen hat, schreit im Traum um Hilfe.

Fast alle Träume können wahr werden –
wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen…

Erfüll Deine Träume, Lebe Dein Leben,
eine andere Gelegenheit wird es nicht geben.

Leben ist mehr

fensterblick_insel-hanneLeben ist mehr als Rackern und Schuften
Leben ist mehr als Kohle und Kies.
Leben ist mehr als Warten auf Morgen.
Leben ist jetzt, Leben ist dies.

Leben ist mehr als Hetzen und Jagen.
Leben ist mehr als nur Theorie.
Leben ist mehr als Zweifeln und Fragen.
Leben ist hier, jetzt oder nie.

Leben ist Träumen, Lachen und Weinen.
Leben ist Zärtlichkeit und Gefühl.
Leben ist Lust und Leben ist Liebe.
Leben ist Zeit für Musik
und Zeit für ein Spiel.

Leben ist miteinander zu reden.
Leben ist aufeinander zu bau’n.
Leben ist füreinander zu kämpfen.
Leben ist Hoffnung, Mut und Vertrau’n.

butterfly-leiste

jedem seine Welt

….und jedem seinen Traum
Wenn nichts mehr euch mehr hält
verlasst ihr Zeit und Raum
Wohin der Weg auch führt
verlernt ihr nie den Mut
Ein Herz, das kennt kein Halten
wenn es ein andres suchtgut_schlecht-hanne Die Zeit rinnt durch unsere Hände, schneller als es uns lieb ist.
Verschont nichts und niemand, auch das was du liebst nicht.
Und im Augenblick der Stunde wünsche ich mir nichts mehr
als dass dieser Raum die Zeit los wär…
(Silbermond – Songtext „Sehen wir uns wieder“)

yin_yang-hanne