Lektionen im Leben

Die wichtigsten Lektionen,
die wir im Leben immer und immer wieder durchmachen müssen:
Leben und leben lassen,
Liebe und loslassen,
Menschen sterben,
Freundschaften zerbrechen und Liebe erfriert.
Einfach so…
Man steht machtlos daneben und muss den Dingen seinen Lauf lassen,
es hinnehmen, daran wachsen.
Manche Menschen kann man ohne weiteres loslassen,
sie hinterlassen nicht einmal eine Lücke
und man vermisst sie auch nicht mehr,
wenn man sie erst einmal aus seinem Leben gestrichen hat.
Doch dann gibt es diese Menschen,
die eine Spur in deinem Herzen hinterlassen,
die einen nie mehr loslassen
und die man auch nie ganz loslassen möchte.
Die Menschen, die in deinen Erinnerungen
immer einen sicheren Platz behalten,
ganz gleich ob sie verstorben
oder nur einfach nicht mehr greifbar sind …
eben Menschen, die deine Geschichte prägen.

Blind ist …
wer das Gute im Menschen nicht sehen will.
Stumm ist …
wer zur rechten Zeit nichts Liebevolles sagen kann.
Arm ist …
wer sein Herz nicht öffnen kann.
Reich ist …
wer seine Herzenswärme mit anderen teilt …

Kommt alle gut und vor allem auch gesund in das Neue Jahr

der innere Frieden

… ist etwas, wonach wir Menschen streben sollten.
Ruhe und Muße in sich selbst finden,
unabhängig von äußeren Umständen zu werden –
das wäre so schön, für alle.
Wer andere erkennt, ist gelehrt.
Wer sich selbst erkennt, ist weise.
Wer andere besiegt, hat Muskelkraft.
Wer sich selbst besiegt, ist stark.
Wer zufrieden ist, ist reich.
Wer seine Mitte nicht verliert,
ist unüberwindlich.

(Laotse)