Erschreckend…

WIR und die Zeiten
Wir haben hohe Gebäude, aber eine niedrige Toleranz,
breite Autobahnen, aber enge Ansichten.

Wir verbrauchen mehr, aber haben weniger,
machen mehr Einkäufe, aber haben weniger Freude.

Wir haben größere Häuser, aber kleinere Familien,
mehr Bequemlichkeit, aber weniger Zeit,

mehr Ausbildung, aber weniger Vernunft,
mehr Kenntnisse, aber weniger Hausverstand,

mehr Experten, aber auch mehr Probleme,
mehr Medizin, aber weniger Gesundheit.

Wir trinken zu viel,
wir geben verantwortungslos viel aus;
wir lachen zu wenig,
wir fahren zu schnell,
wir regen uns zu schnell auf,
wir gehen zu spät schlafen,
wir stehen zu müde auf;
wir lesen zu wenig,
wir sehen zu viel fern,
wir beten zu selten.

Wir haben unseren Besitz vervielfacht, aber unsere Werte reduziert.
Wir sprechen zu viel, wir lieben zu selten und wir hassen zu oft.

Wir wissen, wie man seinen Lebensunterhalt verdient,
aber nicht mehr, wie man lebt.

Wir haben dem Leben Jahre hinzugefügt, aber nicht den Jahren Leben.
Wir kommen zum Mond, aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn.
Wir haben den Weltraum erobert, aber nicht den Raum in uns.
Wir machen größere Dinge, aber keine Besseren.

Wir haben die Luft gereinigt, aber die Seelen verschmutzt.
Wir können Atome spalten, aber nicht unsere Vorurteile.

Wir schreiben mehr, aber wissen weniger,
wir planen mehr, aber erreichen weniger.
Wir haben gelernt schnell zu sein, aber wir können nicht warten.

Wir machen neue Computer, die mehr Informationen speichern und eine Unmenge Kopien produzieren, aber wir verkehren weniger miteinander.

Es ist die Zeit des schnellen Essens und der schlechten Verdauung, der großen Männer und der kleinkarierten Seelen, der leichten Profite und der schwierigen Beziehungen.

Es ist die Zeit des größeren Familieneinkommens und der Scheidungen,
der schöneren Häuser und des zerstörten Zuhause.

Es ist die Zeit der schnellen Reisen, der Wegwerfwindeln und der Wegwerfmoral,
der Beziehungen für eine Nacht und des Übergewichts.

Es ist die Zeit der Pillen, die alles können:
sie erregen uns,
sie beruhigen uns,
sie töten uns.

Quelle: Symptome.ch – Kurzgeschichten mit Tiefgang

Eine Treppe ;-)

Sprechen
Schreiben
Schweigen
(Kurt Tucholsky)stufen_rat-hanne
Versuche nicht
dich ständig zu erklären, denn
deine Freunde brauchen deine Erklärung nicht
deine Feinde glauben sie nicht
und die Dummen verstehen sie nicht.

Gedankengänge

emptyDer erste Tag in Deinem Leben
ist wie ein Buch, das neu beginnt;
ein großes Buch mit leeren Seiten
und nur für Dich allein bestimmt.

Dein Leben eilt durch die Seiten voran,
die auch die Zeit nicht zurück blättern kann.
Denn Räder der Zeit drehen sich nie mehr zurück,
und die Werte der Seiten bewerten Dein Glück.

Hat Dir die Zeit den Erfolg aufgetischt,
oder hat sie Dir schlechte Karten gemischt?
Sind darin vielleicht noch Bilder versteckt,
in denen man Chancen für morgen entdeckt?

Der erste Tag in Deinem Leben
ist wie ein Buch das neu beginnt;
ein großes Buch mit leeren Seiten
und nur für Dich allein bestimmt.

Der letzte Tag in Deinem Leben,
ein Tag, von dem Du noch nichts weißt,
kommt irgendwann.

 Noch kannst Du schreiben,lebensbuch
in dem Buch, das Chancen heißt.