das neue Jahr …

wird stets leidenschaftlich begrüßt, heißt es so schön
und normalerweise ist es ja auch, zumindest bei uns so.
Jedoch war natürlich auch das in diesem Jahr „etwas“ anders …
ruhiger bei einem feinen, leckeren „Diner for two“ und
nicht nur das nächtliche Feuerwerk zum Austreiben des alten Jahres,
sondern immer wieder auch reger Kontakt und viel Spaß dabei
gab es dieses Jahr mit sowie von lieben Freunden und Familie
nur am Handy…


Ich wünsche uns allen für 2️⃣0️⃣2️⃣1️⃣ in erster Linie Gesundheit und

…dass Corona wieder Bier ist
…dass wir, wenn wir uns wiedersehen, wieder einen Schritt nach vorne machen können
und
nicht mehr zurück
…dass Positiv wieder etwas Positives ist
…dass Tests wieder in der Schule stattfinden
…dass Isolieren wieder für Häuser und Kabel gilt
…dass man mit einer Maske Karneval feiern kann
…und dass Donald wieder eine Ente ist.
✊🏻🍀✊🏻🍀✊🏻🍀

macht Sinn ! (◔‿◔)

Sei nicht wie ein Frosch im Brunnen.
Der Frosch kennt nichts Größeres als den Brunnen, in dem er sitzt
und beurteilt das Ausmaß des Himmels der sich darüber wölbt,
nach dem Brunnenrand.
… und Optimisten leben länger !

Optimisten haben größere Chancen auf ein hohes Alter als Pessimisten.
Das zeigten US-Forscher in einer Studie,
nach der Menschen mit einer positiven Lebenseinstellung besonders gute Aussichten haben,
85 Jahre oder älter zu werden.

Die Studienlage zu dieser Frage war bisher widersprüchlich.
So wurde Pessimisten zu Gute gehalten,
dass sie sich mehr um ihre Gesundheit sorgen,
Optimisten hingegen zeigten sich weniger anfällig
für bestimmte Krankheiten
wie Depressionen oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
Eine neue Studie zeigt nun, richtig alt werden eher Optimisten.
Die Ergebnisse erschienen in den Proceedings der US-Akademie der Wissenschaften.
Das Team von der Boston University School of Medicine nutzte zwei Datenbanken, in denen seit Jahrzehnten die Krankengeschichte bestimmter Berufsgruppen gespeichert werden.
So bekamen sie Informationen über den Gesundheitszustand und die Lebensführung von fast 70.000 Krankenschwestern und 1.429 Veteranen.
Bei allen war mit Hilfe von Fragebögen und Tests ermittelt worden,
ob sie eher optimistisch oder pessimistisch sind.
Die Frauen in der besonders optimistischen Gruppe
lebten im Schnitt um 15 Prozent länger
als die in der pessimistischen Gruppe.
Demografische Merkmale und Vorerkrankungen wurden berücksichtigt.
Bei optimistischen Männern betrug der Unterschied elf Prozent.
Die Chance 85 und älter zu werden,
war bei der Gruppe der stärksten Optimistinnen
um 50 Prozent größer als bei den stärksten Pessimistinnen.
Bei den Männern betrug der Unterschied in der Studie 70 Prozent.

Quelle: Tageszeitung NN