Im Garten

kannst du Mensch sein,
es fühlt sich fast paradiesisch an ! 🙂
Spinne müsste man sein. 🙄
Den ganzen Tag abhängen, gucken was im Netz los ist
und ein bisschen rumspinnen. 😉
Leben und sterben – living and die

Mehrere Dutzend hab ich inzwischen auf dem Gewissen.

Mein Werkzeug ist meist eine scharfkantige Schaufel oder ein Spaten.
Kurz und schmerzlos, zack, Ende.
Zugegeben, anfangs war es igittigitt, was da dann dabei herauskam…
Aber naja, mittlerweile lässt mich der Anblick kalt.
Manchmal denke ich, „ist vielleicht gut für den Boden“.
Immerhin haben die Schleimer

ihr wisst ja inzwischen, dass ich von Nacktschnecken rede
auch schon einiges auf dem Gewissen:
Meine Kräuter, meine Blumen, meine Stauden,
Erdbeeren, Salat und alles was ansonsten noch
frisch vom Beet besonders gut schmeckt.
Und vor allem auch, meine moralische Unversehrtheit.
Jetzt bin ich aber irgendwie gespalten.
In meinem Anspruch, die Natur in Ruhe zu lassen
und handgreiflich dazwischenzufunken.
Mein bester Helfer ist nun übrigens, man lernt nie aus,
der Tigerschnegel.
Dieser Artgenosse der Nacktschnecken glibbert nicht
im geschmacklosen Rostrot herum,
sondern fällt durch seinen coolen Raubkatzen-Style auf.
Er mag Pilze, abgestorbenes Pflanzenzeug und vor allem
schlürft er gerne völlig ungerührt mal
eine Nacktschnecke.

Einfach so, auch gut zu wissen …
😉
Alles Gewohnte zieht ein immer fester werdendes Netz von Spinnweben um uns zusammen;
und alsbald merken wir, dass die Fäden zu Stricken geworden sind
und dass wir selber als Spinne in der Mitte sitzen,
die sich hier gefangen hat und von ihrem eigenen Blute zehren muss.
(Friedrich Nietzsche)

25 Gedanken zu “Im Garten

    • Das Wetter ist heute so schön, worüber nicht nur ich mich sehr freue, sondern auch meine vielen tierischen Besucher. 🕷️🐌🐛😀
      Dankeschön, hab noch einen richtig schönen Tag und alles Liebe auch für dich! 💖🌻

      Gefällt 2 Personen

    • Konnte es bei heute herrlichem Wetter einfach nicht lassen, auch mal wieder meine inzwischen ziemlich lädierte Glaskugel zu testen und freue mich sehr, dass es trotz jede Menge Kratzer offensichtlich ganz gut klappte damit noch schöne Bilder zu machen.
      Liebe Grüße auch von mir zu dir 🌻

      Gefällt 1 Person

  1. Naja, über diese rotbraunen Nacktschnecken sollte man sich vielleicht doch nicht allzu viele Gedanken machen, wenn einem das Blühen und Grünen im eigenen Garten etwas bedeutet. Sie sind doch irgendwann und irgendwie hier bei uns angekommen und ohne natürlich Feinde – wohl mit einer Ausnahme, der Tigerschnegel…(?)
    Sie vermehren sich halt masslos und verzehren, was sich ihnen in den Weg legt.
    Ich kann verstehen, wenn Dir Dein Garten wichtiger ist.
    Liebe Grüße, Kaya

    P.S.: Ich kannte mal jemanden, der sie aufsammelte und weiter weg wieder freiließ – falls Dir das mit der Schaufel zuwider wird.

    Gefällt 1 Person

    • Inzwischen mache ich mir nicht mehr all zu viele Gedanken, weil sie nicht mehr so übermächtig über meinen Garten herfallen wie zu der Zeit, als noch ein Biotop in der Nähe war. Aber gerade weil mir das Blühen und Grünen im eigenen Garten sehr viel bedeutet, sehe ich nicht ein sie „großherzig“ mit all den schönen Blumen sowie beerigen Leckereien usw durchzufüttern, mich selbst dann nur noch an kläglichen abgefressenen Resten und jede Menge Schleimspuren in meinem Ort der Erholung zu erfreuen.
      Auch ich sammelte sie über lange Zeit ein und transportierte sie zum Biotop, wofür sich jedoch diese schleimigen Kriechern mit noch mehr Schneckenfraß und Ärger bedankten, was mir auf Dauer mehr zuwider ist als alles andere.
      Liebe Grüße auch von mir zu dir und hoffe sehr, dass dein künftiger Garten von solchen rücksichtslosen Allesfressern verschont bleibt. 😉

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo Hanne,
    mich freut es ungemein, dass du dich über viele Dinge wieder freuen kannst.

    Du hat einen interessanten Beitrag zusammengestellt.

    Wer kennt das Problem mit den Schnecken nicht? Alle Tricks und Tipps helfen nix und sie fressen sich unendlich durch das neue Grün. Den Tigerschnegel hatten wir auch schon im Garten. Aber was will so ein einsamer Schnegel gegen so viele Schnecken ausrichten?

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Harald

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Harald,
      das freut mich jetzt wirklich sehr und danke dir ganz herzlich dafür!
      So wunderschön und vor allem auch „gesund“ wie eure Pflanzen im Garten immer bei dir Blog rüberkommen hätte ich nicht gedacht, dass diese Nacktschnecken sich auch in eurem Garten austoben.
      Den Biester ist wirklich nicht beizukommen und alle Vorschläge, Tipps sowie Tricks nutzen nicht wirklich. Las nun was von Kupferbänder um die Blumentöpfe befestigen, weil sie nicht über diese Bänder kriechen können. Wobei dann aber das Problem in den Beeten trotzdem nicht gelöst ist und junge Dahlien sie alle noch zarten Pflänzchen schmecken ihnen am besten.
      Liebe Grüße auch von mir zu dir und nochmals vielen Dank! 🌻

      Gefällt 1 Person

    • Die sind wirklich eklig und vor allem extrem gefräßig, ohne irgendwelchen Nutzen im Garten.
      Früher stellten wir mal Bierfallen auf in denen sie zumindest hoffentlich betrunken genug waren um ihr ertrinken zu spüren. Aber es wurden immer mehr, weshalb die Bekämpfung mit Schneckenkorn dann auch unvermeidlich war.
      Erkannte dabei, dass Nacktschnecken sogar Kannibalen sind, die ihre eigenen toten Artgenossen auffressen… 😖
      Grüßle auch an dich🌻

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.