Irrgarten

Wenn die Menschen einander verstünden
und Liebe hätten zueinander,
so wüsste der Unmündige,
was gut wäre und jeder dem andern schuldig ist,
und man hätte den Irrgarten von Gesetzen nicht nötig,
worin man je länger je weniger weiß, wo man ist.
(Jeremias Gotthelf)
Lebenskunst ist weder ein sorgloses Dahintreiben
noch ein angstvolles Festklammern an der Vergangenheit.
Sie besteht darin,
in jedem Augenblick ganz einfühlsam zu sein,
ihn als völlig neu und einzigartig anzusehen
und das Bewusstsein offen und ganz und gar empfänglich zu halten.
(Alan Watts)
Aber …
Der Mensch kann nicht tausend Tage ununterbrochen gute Zeit haben,
so wie die Blume nicht hundert Tage blühen kann.
(Tseng-Kuang)
Nach vielen schönen, aber auch weniger schönen Ereignissen der letzten Wochen
freue ich mich nun über wieder gute und bessere Zeiten!
🙂

bester Freund

eines Menschen und treueste Seele …
ist und bleibt der Hund.
Ein Hund,
ein wahrer Freund,
ein treuer Gefährte,
ob Not oder Leid,
immer ehrlich…
hält zu dir
in jeder Zeit.
Selbstlose Liebe
ein großes Geschenk,
gibt uns sehr viel mehr,
als wir je annehmen können.
Vielleicht stünde es besser um die Welt,
wenn die
Menschen Maulkörbe
und die Hunde Gesetze bekämen.

(George Bernard Shaw)
Ein Hauch von Alaska
wehte am Wochenende im fränkischen Oberndorf bei Ansbach.
Beim perfekt organisierten  23. internationalen Schlittenhunderennen, mit ca. 180 Teilnehmern aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Tschechien, sowie ihren rund 800 vierbeinigen Teilnehmern.