tierisch blumig zitiert ;-)

Blumen anschauen hat etwas Beruhigendes:
Sie kennen weder Emotionen noch Konflikte.
(Sigmund Freud)
Ein Menschheitstraum:
Die Erde in einen blühenden Garten zu verwandeln.
Wer Träume verwirklichen will,
muss tiefer träumen und wacher sein als andere.
(Karl Foerster)
Aus derselben Blüte
zieht die Biene ihren Honig
und die Wespe ihr Gift.
(Italienisches Sprichwort)
Wenn die Biene Honig sammelt,
bleibt der Blume Duft und Pracht.
So kann auch nur die Welt besitzen,
wer sie sich nicht zu eigen macht.
(Autor unbekannt)Der Mensch ist wie ein Granatapfel.
Wenn er den Mund öffnet,
zeigt er den Inhalt seines Herzens.
(Autor unbekannt)Die Freundschaft und die Liebe
sind zwei Pflanzen an einer Wurzel.
Die Letztere hat nur einige Blüten mehr.
(Friedrich Gottlieb Klopstock)

Advertisements

die Zeit der Träume

in der wir uns bewegen,
die Zeit,
die wir uns nehmen,
die Bilder,
die wir einfangen,
entsprungen aus dem Inneren,
ist die Zeit,
in der wir zu uns selbst finden.
Träume sind Worte, die der Mund nie zu denken wagt.
Menschen, die Träume haben, verschlafen nie ihr Leben.
Alles was man vergessen hat, schreit im Traum um Hilfe.

Fast alle Träume können wahr werden –
wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen…

Erfüll Deine Träume, Lebe Dein Leben,
eine andere Gelegenheit wird es nicht geben.

unsterbliche Idole

Idole und Ideen sind wandelbar.
Ideale allein sind unsterblich.
(Ottokar Kernstock)
Manche verglühen früh,
manche müssen vor der Zeit ihren Tribut für Raubbau entrichten,
manche werden alt – wie die meisten Normalsterblichen auch.
Was bleibt ist immer die Erinnerung…
Zitate einiger unsterblichen Idole

Marilyn Monroe
Ein Sex-Symbol ist ein Ding,
und ich hasse es ein Ding zu sein.

James Dean
Träume als würdest du ewig leben,
lebe als würdest du heute sterben.
Humphrey Bogart
Ein kluger Mann widerspricht nie seiner Frau.
Er wartet, bis sie es selbst tut.


Charlie Chaplin
An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.

Diese Bilder fotografierte ich in meinem sehr schönen und interessanten Lieblingslokal in Heidelberg 🙂

mein Wunsch

den Sommer genießen mit allen Sinnen
Riechen, Hören, Schmecken, Sehen, Fühlen…
Blumen und Gräser am Wegesrand
Rosen, mit denen mich Schönes verband
Überall sich verströmende Düfte
Wärmende Sonne, kühlende Lüfte
Vogelgezwitscher in Büschen und Bäumen
Waldbeeren schmecken wie zarte Träume
Sehen wie herrlich die Natur erwacht
Sonnenstrahlen bis das Herz fröhlich lacht
Zärtlich streichelnder Wind auf der Haut
Fühlen, empfinden – was Herz und Seele aufbaut

Und erkennst du wie süß die Liebe schmeckt
dann ist auch noch dein sechster Sinn geweckt. 😉

Manchmal…

Manchmal rennt man aneinander vorbei, obwohl man sich sehr nah ist…
Manchmal tut man sich weh, obwohl man das Gegenteil will…
Manchmal sagt man genau das Gegenteil von dem, was man sagen will,
aus Angst, jemand könnte in dein Herz sehen und dich verletzten.
Manchmal zerstört man sich so seine Träume,
weil man die Mauer zu hoch gebaut hat…

Gedankensplitter

So manches Mal
wäre ich gerne dort,
wo meine Gedanken gerade sind…
Es gibt Dinge, die man nicht versteht
und Momente, in denen einem alles egal ist.
Träume, die man nie vergisst und Lieder,
die man immer wieder hören will.
Orte, an die man zurückkehren möchte
und Menschen, die man sehr vermisst.
Gefühle, die man nicht steuern kann
und Augenblicke
die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen.

Märchenhafte Antworten!👑

Warum muss Aschenbrödel um Mitternacht plötzlich weg ?
… um uns daran zu erinnern, dass alles ein Ende hat, auch die schönsten Träume, alles seine Zeit hat und so kommt wie es richtig ist zu seiner Zeit.
Warum klatscht die Prinzessin den Frosch an die Wand ?
Um uns zu erinnern, dass es Grenzen gibt, in dem was wir ertragen müssen und wir für diese Grenzsetzung selbst auch verantwortlich sind.
Warum schläft Dornrösschen 100 Jahre ?
Damit wir verstehen, dass es manchmal eine Ewigkeit dauert, um das zu erreichen, was wir uns am meisten wünschen.
Warum verliebt sich die Schöne in das Biest ?
Damit wir merken, dass es nicht wichtig ist, was jemand äußerlich darstellt –  was zählt, ist die innere Schönheit und der innere Reichtum.